Ostertüten

Überraschung zu Ostern: Glauben in Tüten verpackt

„… wenn man jemandem mit einer Kleinigkeit möglicherweise das wohl größte Ostergeschenk macht!“

Ihr wollt die Osterzeit nutzen, um anderen ganz unaufdringlich von Jesus zu erzählen? Wie wäre es mit liebevoll gepackten Ostertüten?

 

Was ihr braucht:

  • Stifte
  • eine Tüte (Am besten eignen sich die aus braunem Packpapier, das ist besonders reißfest!)

 

Womit ihr sie füllen könnt:

  • Blumen
  • Süßigkeiten
  • Einladung zum Ostergottesdienst
  • eine hübsche Postkarte (Selbstgeschriebene Worte machen das Ganze noch persönlicher!)

 

Besonderes Extra:

  • Das lebenslust Osterspecial (Ein Heft das mit persönlichen Erlebnissen, humorvollen Geschichten und spannenden Oster-Infos zum Glauben einlädt!)

 

Hier könnt ihr sie verteilen:

  • in eurer Nachbarschaft
  • an Freunde, Bekannte, Familie
  • an Menschen im Krankenhaus oder im Seniorenheim
  • bei der Obdachlosenhilfe, Tafel, Stadtmission…

 

Praxisbeispiel von Rahel Best und Ulla Schneider (Ostern 2022):

„Kurz vor Ostern konnten wir 140 Ostertüten an die Mitarbeiter von zwei Pflegeheimen in Mannheim-Neckarau für die Bewohner übergeben. Sie waren gefüllt mit selbst geschriebenen Karten, einer kleinen Süßigkeit und der Osterausgabe der Zeitschrift lebenslust. Aufgrund von Corona durften wir die Ostertüten nicht selber verteilen. Die Karten wurden von Menschen aus unserer Gemeinde, der FeG Mannheim, gestaltet. Die Mitarbeiter waren sehr dankbar und versprachen uns, denjenigen Bewohnern, die nicht mehr lesen konnten, die Karten vorzulesen.“

 

Verteilaktion

Ostertüten

Macht anderen zu Ostern eine Freude!

Ostern hat es in sich – und lässt sich heute neu erleben. Dieses handliche Special macht mit persönlichen Berichten, informativen und kurzweiligen Artikeln neugierig auf das Fest und auf die Hauptperson: Jesus Christus. Ein wertvolles Oster-Geschenk.

Teilen:

Weitere Artikel

Im Zuge des Sprinkle Days haben wir drei Abreißboxen mit Segenskärtchen verlost. Dabei haben uns großartige Ideen erreicht, wie und wo man die Karten einsetzen kann. Lasst euch inspirieren und verteilt Segen in eurem Umfeld.
Mit fremden Menschen unverkrampft über den Glauben ins Gespräch kommen? Vielen Christinnen und Christen fällt das eher schwer. Häufig fehlt ein guter Gesprächseinstieg oder zu groß ist die Angst vor negativen Reaktionen. Arno Backhaus zeigt, wie es funktionieren kann: Mit Humor.
Die frohe Botschaft weitersagen und auf kreative Weise zu einem Leben mit Jesus einladen. Das ist das Ziel des jugendmissionarischen Einsatzes »ON FIRE«. Yola Sandlaß war mit dabei!
Tets test test

Be the first to know about new arrivals and promotions