Hype Jesus

HYPE JESUS: Mit T-Shirts von Jesus erzählen

Der Name Jesus ist für Christinnen und Christen mit einer einzigartigen Story verbunden. Mit den T-Shirts von HYPE JESUS wird diese Story im Alltag sichtbar und kann ein genialer Einstieg für ein Gespräch über den Glauben sein.

Jesus ist kein Hype. Warum HYPE JESUS?

Hype Jesus Hoodie

Alles Mögliche wird heutzutage gehyped. Die neuesten Nikes, das virale Video auf Instagram oder die letzte spannende Story über einen Promi. Ein Hype ist ebenso schnell da, wie er auch wieder geht. Er ist kurzfristig, unauthentisch und unbedeutend. Wie können wir also dieses Wort mit Jesus in Verbindung bringen, der doch ewig, echt und so unglaublich wertvoll ist?

Für die Initiatorinnen und Initiatoren von HYPE JESUS steht fest: Nichts in dieser Welt ist wirklikch würdig, gehyped zu werden, außer Jesus. Sie träumen von einer Generation, die aufsteht und Jesus feiert wie nichts und niemanden sonst. Mit den Shirts von HYPE JESUS soll der Welt gezeigt werden, was passiert, wenn wir jemanden feiern, der nicht nur ein Loch im Herzen hinterlässt. Es wird Zeit, mit der Welt zu teilen, wer und was wirklich zählt.

So könnt ihr mitmachen

  1. Holt euch ein HYPE JESUS Shirt.
  2. Wenn euer Shirt ankommt, direkt überziehen und ganz natürlich mit euren Freundinnen und Freunden ins Gespräch kommen. Erzählt jedem, der euch auf euer HYPE JESUS Shirt anspricht, was Jesus in eurem Leben getan hat und was er für euch persönlich bedeutet.
  3. Postet einen Beitrag oder erstellt eine Story mit eurem Shirt auf Social Media. Verwendet dafür gerne den Hashtag #HYPEJESUS

So erzählt ihr eure Story: Tipps und Tricks

  1. Betet
    Bevor ihr euer Shirt überzieht, bittet Jesus darum, dass er euch den Mut und die Kraft dazu gibt, seinen Namen damit heute groß zu machen.
  2. Seid bereit
    Ziel von HYPE JESUS ist es, eure Story mit Jesus an andere weiterzugeben. Wenn euch also jemand auf euer Shirt anspricht, seid bereit genau DAS zu tun.
  3. Fasst euch kurz
    Ihr solltet eure Story kurz und prägnant in einem Gespräch vermitteln können. Dazu kann es hilfreich sein, diese vorher mal aufzuschreiben oder einem Freund oder einer Freundin zu erzählen.
  4. Achte auf nicht zu viel „Christen-Slang“
    Die meisten Menschen haben keine Ahnung was Begriffe wie „Sünde“, „Worship“, „Zeugnis“, „Gnade“ oder „Gemeinde“ eigentlich bedeuten. Fragt euch immer: Würden das die Leute aus meiner Klasse oder meinem Sportverein verstehen?
  5. Baut Brücken
    Denkt daran, eurem Gegenüber mit Jesu Liebe und Interesse an den Menschen zu begegnen. Überlegt, mit welchen Themen bzw. Erlebnissen eurer Story ihr mit anderen am besten connecten könnt. Vielleicht haben er oder sie schon ähnliches erlebt.
  6. Seid authentisch
    Setzt euch nicht unter Druck und erzählt ehrlich und persönlich was Euch an Jesus begeistert. Ihr müsst nicht alles wissen oder können – sondern einfach Jesus für das, was er in eurem Leben getan hat und wer er ist, hypen!

Hypt Jesus in eurem Umfeld!

Teilen:

Weitere Artikel

Was Jesus mit Weihnachten zu tun hat und warum es um mehr geht als Tannenbaum, Lametta und leckeres Essen, erklärt Pastor Wolfgang Kraska.
Endlich! Der Sommer ist da! Nutzt die Ideen von Sprinkle, um im Sommer euren Glauben zu teilen und bekommt hilfreiche Tipps, damit Evangelisation für euch praktisch lebbar wird.
Der Name Jesus ist für Christinnen und Christen mit einer einzigartigen Story verbunden. Mit den T-Shirts von HYPE JESUS wird diese Story im Alltag sichtbar und kann ein genialer Einstieg für ein Gespräch über den Glauben sein.
Tets test test

Be the first to know about new arrivals and promotions